Brautpaar-Shooting vor oder nach der Trauung?

Brautpaar-Shooting vor oder nach der Trauung?

Posted by / 10. April 2017 / Categories: Brautpaarfotos, Ratgeber / 0 Comments

Viele Brautpaare fragen mich, wann die beste Zeit für die offiziellen Brautpaarfotos ist. Die Antwort ist abhängig von eurem Tagesablauf, euren Wünschen und letztlich Geschmacksache. Damit ihr für euch die beste Wahl treffen könnt, möchte ich euch hier die verschiedenen Möglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen vorstellen.

Nach der Trauung

Der Klassiker: Das Paar sieht sich vor der Trauung zum ersten Mal vorm Altar, dann wird geheiratet und hinterher, wenn die erste Aufregung überstanden ist und alle Gäste gratuliert haben, verabschiedet sich das Paar für kurze oder längere Zeit zum „Fotos machen“. Das Schöne daran: Ihr konntet bereits die erste Nervosität ablegen, habt euch auch schon an mich und meine Kamera gewöhnt, seid gelöster und könnt das Shooting mehr genießen.

Wenn da nicht die wartenden Gäste wären! Leider erlebe ich es häufig, dass wir dann nur eine halbe Stunde Zeit haben, um die lieben Gäste nicht so lange warten zu lassen. Verständlich, jedoch nehmt ihr euch damit einen schönen Teil der Hochzeitsreportage. In 1-2 Stunden Brautpaar-Shooting kann man viel mehr Variation in die Bilder bringen durch unterschiedliche Locations bzw. Hintergründe und mehr Zeit zum Experimentieren.

So oder so solltet ihr euer Brautpaar-Shooting als gemeinsame kleine Auszeit vom Trubel des Hochzeitstages sehen und den Moment der Zweisamkeit in vollen Zügen genießen. Ich bin dabei euer stiller Beobachter und fange am liebsten die echten verliebten Augenblicke ein.

Vor der Trauung

Die Alternative: Vor der Trauung und bevor die Gäste eintreffen, treffe ich mich mit dem Brautpaar an einer schönen Location z.B. Stadtgarten Überlingen zum Brautpaar-Shooting. Das große ABER, Braut und Bräutigam dürfen sich nicht vor der Trauung sehen, ist für einige Paare das K.O.-Kriterium. Alle anderen können den einmaligen Moment des „First Look“ trotzdem erleben und zwar während des Shootings! Dabei entstehen besonders authentische und emotionale Bilder – vor und nach dem ersten Aufeinandertreffen des Brautpaars.

Ein Brautpaar-Shooting vor der Trauung hat viele Vorteile: Eure Gäste müssen nicht auf euch warten und ihr könnt entspannt eure Fotos machen lassen – so lange ihr wollt. Die Location für das Shooting kann weiter weg sein, da ihr nicht unter Zeitdruck steht. Und: Make-up, Frisur und Outfits sind noch ganz frisch und dürfen es natürlich auch bleiben. Keine Sorge: Ihr müsst euch nicht in den Dreck werfen oder durch ein Feld laufen, wenn die Trauung noch vor euch liegt. Grundsätzlich entscheidet sowieso immer ihr, worauf ihr Lust habt und was zu euch passt. Eure Fotos sollen authentisch sein und nicht irgendwelche unbequemen Posen nachahmen.

After-Wedding-Shooting

Euch wird der Tagesablauf mit Shooting, Trauung, Sektempfang und Feier zu lang oder es regnet an eurem Hochzeitstag? Dann habe ich noch eine Alternative für euch: Wir treffen uns an einem ganz anderen Tag nach der Hochzeit und machen ein After-Wedding-Shooting. Mit dieser Option sind wir ganz unabhängig von Wetter und Zeit und können so viele Locations anfahren, wie ihr möchtet. Oder sogar mit euren Haustieren etc. shooten. Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Auch ein Trash-the-Dress-Shooting z.B. im Bodensee ist möglich. Und das Beste: Die Braut darf ihr Kleid noch einmal tragen!

Übrigens: Für den Regenfall biete ich euch eine „Schön-Wetter-Garantie“ an: Ein 1-stündiges After-Wedding-Shooting im Fall, dass es an eurer Hochzeit regnet, kostet bei Buchung mit einer Hochzeitsreportage nur € 150,- statt regulär € 200,-.

Die optimale Tageszeit

Egal ob vor oder nach der Trauung oder an einem ganz anderen Tag: Wichtig ist auch die richtige Tageszeit. Da ich am liebsten ausschließlich mit dem vorhandenen Tageslicht fotografiere, ist der Stand der Sonne ein wichtiger Aspekt für die Auswahl der Shooting-Location(s) und die Bildwirkung. Die beste Zeit ist am frühen Vormittag oder späten Nachmittag, wenn die Sonne nicht im Zenit steht und somit weniger harte Schatten unter Augen und Nase wirft.

Besonders schön ist auch das Licht am Abend während der Goldenen Stunde. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, fotografiere ich gerne auch am Abend nochmal das Brautpaar für wenige Minuten im Außenbereich ihrer Location in gelassener Atmosphäre.

Übrigens: Keine Angst vor bedecktem Himmel: Die Wolken wirken wie ein großer Diffusor und sorgen für eine schöne, gleichmäßige Ausleuchtung der Gesichter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.